Therapien

Jede Therapie hat unabhängig von der gewählten Behandlungsmethode das Ziel, die Krankheit des Patienten zu heilen oder wenigstens zu bessern. Je nach Zustand des Patienten ist bei einer akuten Erkrankung oft eine symptomatische Behandlung erforderlich, die lediglich den Krankheitszeichen (Symptome) entgegenwirkt.

Naturheilpraktiker legen auch großen Wert auf die frühzeitige Erkennung der Krankheitsdisposition eines Patienten, um durch vorbeugende Behandlung (Prophylaxe) pathologische Prozesse zu verhindern. Generell hat bei naturheilkundlichen Therapieverfahren die Behandlung der Organismus Vorrang vor der Behandlung der gestörten Organfunktion.

Da eine Krankheit nicht erst dann besteht, wenn entsprechende Laborwerte oder andere diagnostische „Beweismittel“ vorliegen, steht das subjektive Empfinden des Patienten immer im Vordergrund.