Dornmethode

Ein stabiles Haus braucht ein stabiles Fundament. Ähnlich verhält es sich beim Menschen. Besitzt er eine ausgeglichene Basis, wie z.B. gleich lange Beine, bringt ihn nichts so leicht aus seiner Mitte – sowohl physisch als auch emotional.

Die Dornmethode (benannt nach Dieter Dorn, einem Sägewerkbesitzer aus Lautrach bei Memmingen) setzt genau da an, nämlich an der Ursache und erfreut sich bei Patienten, Therapeuten und Ärzten immer größerer Beliebtheit. Dieter Dorn lernte die Grundform dieser schonenden Therapie bei einem Bauern aus seinem Ort kennen, bei dem die Leute “krumm rein gingen” und “gerade” wieder raus kamen.

Zweck dieser Therapie ist es, auf einfache sowie schonende Art und Weise die Gelenke wieder in ihre ursprüngliche Position zu schieben und die Wirbel wieder richtig zu positionieren ohne dabei die Gefahr einer Überdehnung der Muskulatur durch ruckartige Bewegungen zu erzeugen. Der große Vorteil aber liegt darin, dass sämtliche Bewegungen, sowohl der Therapeuten als auch der Patienten, im natürlichen Bewegungsfluss des Menschen liegen und man vorhandene Gewebeblockaden durch direkten Kontakt mit dem Gewebe der betroffenen Stelle lösen kann, was meist eine sofortige Schmerzlinderung zur Folge hat. Es handelt sich bei der Dornmethode also um eine Ursachenbehebung und nicht nur um Symptomlinderung, was sich letztlich dann als dauerhafter Therapieerfolg einstellt.

Außerdem, so ist es auch von der jahrtausendealten chinesischen Medizin bekannt, versorgt jede Reflexzone der Wirbelsäule ein bestimmtes organisches Gebiet. So kann z.B. ein verschobener oder eingefallener zweiter Brustwirbel zu einer energetischen Unterversorgung des entsprechenden Organgebietes führen, was sich wiederum in Problemen im Herzbereich äußern kann. Ein verschobener elfter Brustwirbel könnte zu Hautkrankheiten wie Neurodermitis oder Schuppenflechte führen.

Abschließend lässt sich sagen, dass die Dorntherapie für den Betroffenen eine Selbsthilfe oder Hilfsmaßnahme bei fast allen Arten von Wirbelsäulen- und Gelenkschmerzen darstellt. Für den Fachmann ist diese wunderbare Behandlungsmethode eine hervorragende Möglichkeit, sein bisheriges Repertoire an Therapiemöglichkeiten zu erweitern oder zu kombinieren.